DIGITALITÄTEN DES ALLTAGS


Eine unermessliche Gefahr im Leben lauert in der Dummheit des radarfreien Denkens. 


Die gesunde Struktur der Theorie benötigt eine weltoffene Gelassenheit ohne Hast und die Last der Windstille durch vorgefertigte Wertvorstellungen. Kopfarbeit mit Angst vor Vielfalt schenkt ausgrenzenden Beurteilungen gefährlichen Auftrieb mit dem Stigma der Ausgrenzung. Ob die Welt heilbar ist oder nicht, lässt sich nur im Kollektiv eines gesunden Miteinander erkennen – die Etikette sollte immer das Resultat des Nachdenkens sein. Gesunde Einsichten erfordern oftmals viel Zeit, ein gesundes Herz und emotionale Stärke - die Kunst der Wendigkeit hilft über sinnfreie Durststrecken hinweg.

 

Rede nur wenn Du gefragt wirst – lebe so dass die Welt Dich wahrnimmt.

 

Spekulationen über die Richtigkeit der Wahrheit werden dem Status der Gewissheit auf ewig hinterherlaufen - zu groß ist die Fülle an Tatsächlichkeiten, zu unterschiedlich sind die Charaktere der Menschen. Verwechseln wir niemals die Begrifflichkeit der Wahrheit mit der Emotionalität der Gerechtigkeit - Wahrheit ist so vielfältig wie geflügeltes Gedankengut nutzen oder schaden kann, Gerechtigkeit bedient sich ausschließlich der Neutralität geistiger Unvoreingenommenheit. Bedienen wir uns trügerischer Werkzeuge der Instrumentalisierung durch bewusste Täuschung und emotionale Erpressung, machen wir uns selber zu Bestohlenen und stempeln uns als Diebe. Die Wahrheit ruht immer auf dem kleinsten Nenner.

 

Nicht jeder Mensch ist intelligent, doch Klugheit kann trainiert werden.


Verschwenden wir nicht unser Sein in einer schnelllebigen Zeit digitaler Technik, durch die Peinigung unseres Intellekts mittels der Flut inhaltsloser Nachrichten. Schnell verfügbare Floskeln transportieren leere Worthülsen von Gefälligkeiten - hören wird sie nur der Mensch ohne Gesicht, verbreiten wird sie der Augenblick voller Hass und Trägheit die blind ist und niemals sehen will. Wertvolle Unterstützung durch technische Grandiositäten haben als Aufgabe die Erleichterung eines immer erfolgsorientierter und anspruchsvoller werdenden Alltags - nutzen wir diese sinnvoll. Vergessen wir niemals, dass wahrhaftes Denken voller Integrität und menschlicher Wärme durch keine Maschine der Welt ersetzt werden kann. Achten wir darauf unser Menschsein durch die Tasten der Technik nicht zu verlieren. Für das wahre Leben gibt es keinen Ersatz.


LTL © 2014