QUALITÄT DER LEBENSZEIT


Damit die Tage unseres Lebens nicht kürzer werden, müssen wir unseren Alltag mit vielen Inhalten und Inspirationen füllen um Herzen zu wärmen und Seelen zu küssen. 



So wie im Herbst die Blätter eines Baumes zu Boden fallen, und alles was erschaffen wurde auf den Pfaden der Vergänglichkeit wandelt, so werden auch wir uns am Ende unseres letzten Momentes erschöpft in den ewigen Schlaf träumen. Haben wir unser Dasein mit fruchtbaren Inhalten gefüllt und mit liebevollen Akzenten Herzen berührt? Habe wir uns das Leben kreieren können, von dem wir im geheimen träumten? Wann unser Leben seine letzten Begegnungen bestimmt, und wie unser Bewusstsein seine letzten Sekunden erfahren wird, können wir nicht erahnen. Schenken wir deshalb jedem Moment die Chance seiner Möglichkeiten.



 

Viele Menschen sind ausdauernd auf ihren Wegen der Wünsche und Hoffnungen, jedoch gelingt nur wenigen der Spagat zwischen Zielsetzung und Kurskorrektur. 



 

Vergeuden wir wertvolle Zeit nicht mit der Suche nach Hindernissen, sondern schaffen wir Möglichkeiten der Erweiterung, denn anders als früher wissen wir im Zuge der Entwicklung genau wie wir uns darzustellen haben. Das Risiko in Genuss und Trägheit zu verharren ist letztlich schmerzhafter, als die Tatsächlichkeit der Veränderung zu leben. Erlernen wir Zielsicherheit im Aufspüren von gedanklichen Verirrungen, und machen wir uns auch im Geiste unabhängig - denn wer nichts weiß, muss alles glauben.



 

Dort wo Menschen keine Wertschätzung erhalten, wird das Leben mit all seiner Schönheit in den Schatten gedrängt.



 

Die wertvollsten Reisen starten mit dem Blick in die Ferne und dem Hunger nach Wissen, und sie enden in Demut mit verinnerlichten Einsichten. Auch wenn wir es oftmals zu verbergen versuchen - Äußerlichkeiten spiegeln unsere Ansichten und Denkweisen, und Einfältigkeit und Ignoranz verharren stets auf den Straßen gefährlicher Dummheiten. Haben wir keine Angst vor unentdeckten Wahrheiten und fremden Ansichten. Die Bereitschaft mit unseren Augen Türen zu finden, anstatt mit dem Kopf durch die Wand gehen zu wollen, schenkt Urvertrauen und schützt vor dem Verschwenden kostbarer Zeit - das meiste Unheil richtet die Moral an.



LTL © 2014